Herzlich willkommen, Besucher! [ Anmelden

Empfohlene Links

Eine Antwort zu “Restaurant Glantalerhof – Mit Kärntner Produkten zum Haubenlokal”

  1. gaultmillau.com auf 1. Februar 2017 @ 21:53

    Im Glantalerhof der Familie Bang wird solide österreichische Wirtshauskultur gelebt, engagiert und mit dem offensichtlichen Vorsatz, sich ständig weiterzuentwickeln. Das zeigte sich bei unserem Besuch nicht nur an der hübschen Präsentation der Gerichte. Während in den meisten Betrieben mit dem Ende der Vegetationsruhe die obligatorische Bärlauchsuppe am Programm steht, ging man hier eigene Wege und verarbeitete junge Brennnesseln zu einem gelungenen ersten Frühlingsgruß in flüssiger Form. Das Knoblauchkraut peppte stattdessen eine cremige Polenta auf, die zwei à point getroffene gegrillte Garnelen begleiteten. Dass an den darauf folgenden Wildschweinmedaillons teils verbrannte Kräuter hafteten, dürfte wohl einer Unachtsamkeit zu verdanken gewesen zu sein, zum Glück hielt sich der Schaden aber in Grenzen. Orangenrotkraut und Mandelbällchen bildeten die so klassische wie passende Ergänzung. Bei den Desserts traute man sich leider auch heuer nicht viel mehr als Altbewährtes à la Panna cotta und Topfennockerl zu, Letztere erwiesen sich aber zumindest als würdige Vertreter ihrer Art.–

    Your rating: none
    Rating: 5 - 1 vote

Antwort hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.

Suchmaschinenoptimirung

Cloud Server Vergleichen

europacasinos.eu

UA-56808057-1