Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partner

Beschreibung

I. Einleitung

Interim Management ist in Österreich noch nicht so verbreitet, wie in anderen Ländern, z.B. in Deutschland.

Als ich vor 13 Jahren in diesem Segment der Unternehmensberatung tätig wurde, gab es in Österreich kaum Kollegen.

Ich fand jedoch genau diesen Tätigkeitsbereich wie auf mich zugeschnitten. Ich kann jetzt meine langjährige Managementerfahrung mit meiner Ausbildung in Finance und meiner mehrjährigen Erfahrung in verschiedenen Gewerken ideal kombinieren und damit einen deutlichen Mehrwert für meine Mandanten anbieten.

Natürlich ist es unabdingbar sich konstant weiterzubilden. Ich absolvierte daher in den letzten Jahren eine Zertifizierung zum CTE (Certified Turnaround Manager) und zum CMC (Certified Management Consultant). Für beide Qualifikationen konnte ich auch fristgerecht die Voraussetzungen für eine Rezertifizierung erfüllen.

“Ich komme um zu gehen” –
dieser Ankündigung bin nun über 13 Jahre treu geblieben und konnte auf Grund meiner fundierten Kenntnisse in den Bereichen Restrukturierung, Reorganisation, Sanierung und durch meine Unabhängigkeit alle Projekte nach den Anforderungen der Kunden abschließen.

facebook - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnertwitter - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnergoogle - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerpinterest - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerWolfgang Schenk CMC - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partner

Die schönste Auszeichnung für meine Tätigkeit war, als EPU im Konzert der großen Beratungskanzleien die Nominierung und dann auch noch die Auszeichnung für den 3. Platz, für ein Auslandsprojekt, beim österreichischen Constantinus Award entgegen nehmen zu dürfen. Diese Auszeichnung hat mich als “Ein Personen Unternehmen” darin bestärkt weiterzumachen.

II. Herr Schenk, in Ihrem Beruf kommen Sie, um zu gehen, sprich, Sie helfen Firmen temporär und gehen dann wieder. Was machen Sie genau?

Wenn mich Mandanten beauftragen, ist meist schon Punkt erreicht an dem die bisherigen Protagonisten nicht mehr weiterwissen oder Dritte (Banken, Rechtanwälte, Steuerberater) diesen nahelegen, Hilfe von außen zu holen.

facebook - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnertwitter - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnergoogle - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerpinterest - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerWolfgang Schenk 4 - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partner

Wenn der Auftrag erteilt ist, beginnt die Arbeit meist sofort. Die Einarbeitungszeit ist in der Regel sehr kurz. Wobei die Mandanten von mir auch erwarten können, dass ich schnell und gründlich analysiere, einen plausiblen Projekt-Plan aufstelle, den abstimme und sofort in die operative Umsetzung gehe.

Je nach Mandat steigt man dann in die vorgesehene Position ein, die sich meist im operativen Umfeld im C-Level-Bereich befindet.

Die Mandanten erwarten auch immer schnelles, fundiertes Feedback, verbunden mit kurzfristig greifenden Lösungsvorschlägen, die dann auch von mir verantwortlich umgesetzt werden.

Genau dies ist der Unterschied zum Unternehmensberater, den ich an meiner Tätigkeit liebe. Ich kann etwas bewegen und die Entwicklung der Projekte selbst steuern.

facebook - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnertwitter - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnergoogle - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerpinterest - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerWolfgang Schenk - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partner

III. In welchen Fragen bzw. in welchen Lagen können Sie Firmen helfen?

Die Mehrzahl meiner Projekte waren Sanierungs-, Restrukturierungs- und Reorganisations-Projekte, Change-Management, Post Merger- und Fusionsprojekte.

Diese sind dann natürlich von höchster Brisanz, da in solchen Szenarien auch noch diverse gesetzliche Fristen eine Rolle spielen. Hierzu ziehe ich dann meist, wenn nicht schon vorhanden, einen Rechtsberater hinzu.

In diesen Situationen ist es immer sehr herausfordernd mit den Mitarbeitern zu kommunizieren und diese für sich zu gewinnen damit sie den Weg, der bevorsteht, auch mitgehen.

facebook - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnertwitter - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnergoogle - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerpinterest - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerWolfgang Schenk Interim Management - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partner

IV. Welche Segmente decken Sie ab?

Meine Spezialgebiete sind der Handel, Food, Non Food, FMCG, Agrar, Textil u.a. (Retail, Whole Sale, C&C Versandhandel, Web-Shop), die damit verbundene Logistik in allen Temperatur-Bereichen (trocken, kühl, tiefkühl) sowie die Segmente Dienstleistung, Fullfilment, SCM, Warehouse.

V. Um es CEOs, CFOs, Eignern und Investoren ganz praktisch darzulegen: Wie nimmt man mit Ihnen Kontakt auf und bespricht die Lage, denn alles muss ja sehr diskret geschehen?

Die meisten Kontakte finden über mein Netzwerk und in den letzten zwei Jahren auch über meine Partner bei demps & partner statt.

demps & partner ist eine Interim Management Sozietät in München, in die ich mittlerweile auch als Partner eingestiegen bin.

Das ist auch extrem wichtig für mich, da ich oft monatelang nicht bei diversen Veranstaltungen präsent sein kann.

Ich bin in meinen Mandaten meist fünf Tage die Woche im Unternehmen und ausschließlich auf dieses fokussiert. Schließlich trage ich auch die Verantwortung dafür, dass die Ziele erreicht werden.

Die Diskretion ist ein ungeschriebenes Gesetz bei meiner Tätigkeit. Sie werden in meinem CV oder auf der Web-Site keine Firmennamen finden, die mich mit Projekten beauftragt haben.

Zum einen untersagt mir dies der Ehrencodex der Österreichischen Unternehmensberater, aber viel wichtiger ist, dass ich damit die Vertraulichkeit gegenüber den Kunden gewährleisten kann.

Ich bekomme immer Einblick in nicht-öffentliche Unterlagen und bin mir sicher, dass ein Vertrauensverlust in Form von Datenweitergabe fatale Auswirkungen auf meine Tätigkeit hätte.

facebook - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnertwitter - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnergoogle - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerpinterest - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerWolfgang Schenk Unternehmensberatung - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partner

VI. In solch einem Prozess bekommen Sie eine Aufgabe übertragen, aber natürlich müssen auch die CEOs, CFOs, Eigner und Investoren mitarbeiten. Wie sieht diese Zusammenarbeit idealer Weise aus?

In Projekten hat man meist einen Direct-Report-Partner seitens des Auftraggebers. Diesem ist man verpflichtet, je nach Vereinbarung, in regelmäßigen Abständen oder auch aus aktuellen Anlass zu reporten.

Seit meinem Eintritt bei demps & partner wird in jedem Projekt auch ein Steering aufgesetzt, in dem zu festgelegten Terminen zu den einzelnen Projektschritten ein Update mit dem Kunden stattfindet.

VII. Wie lange begleiten Sie solche Projekte?

Die einzelnen Projekte sind sehr unterschiedlich. Im Durchschnitt bewegt sich ein Projekt zwischen 6 und 18 Monaten. Es kommt auch immer wieder vor, dass man beim gleichen Mandanten ein weiteres Projekt übertragen bekommt, da das erste gut abgewickelt wurde.

facebook - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnertwitter - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnergoogle - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerpinterest - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerWolfgang Schenk CTE - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partner

VIII. Sie haben sehr tiefe Einblicke, welche Wirtschaftssegmente sehen sich starken Veränderungen gegenüber?

In den nächsten Monaten und Jahren werden die Unternehmen und auch ich als Interim Manager viel Neues zu bewältigen bekommen.

Ich sehe in der Zukunft die größte Herausforderung in der Digitalisierung der Unternehmen. Derzeit sprechen zwar viele davon, aber in der Umsetzung sind wir in Österreich, wie auch in Deutschland, nicht wirklich gut aufgestellt.

Alleine die Prozesse im Vertragsbereich (Legal-Tech) Human-Resources (Bewerbungsmanagement), Einkauf (E-Procurement) stellen viele Unternehmen vor riesige Herausforderungen.

Homepage:
http://demps-partner.com/ueber-uns/team/wolfgang-schenk/

facebook - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnertwitter - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnergoogle - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerpinterest - Interview Wolfgang Schenk | Partner bei demps & partnerWolfgang Schenk ist Interim Manager bei demps & partner

Photoreport: Helmut Lunghammer & Hirzer Wilfried

Posten Sie Ihre Meinung
Your rating: none
Rating: 4.7 - 5 votes
Bitte Teilen + Bewerten

Keine Stichworte

  

Listing ID: 3405a81ee147e3f1

Report problem

Processing your request, Please wait....

Empfohlene Links

Original 3D Autoaufkleber Kärnten
Jetzt beim Kärntenshop Händler kaufen!
www.haendlerverzeichnis.at

Kärntenshop



Werbung:
Schöner Wohnen mit Design Paravent Raumteiler von www.graf.news



Extremis Sticks

Antwort hinterlassen

Graf Licht Klagenfurt

Fassadenlampen

Sichtschutz Büro

Sichtschutz Raumteiler Shop

Beleuchtete Trennwand

Sichtschutz beleuchtet

Graf.News Raumteiler Ideen

Graf News Raumteiler

Gewinnspiel

beste Skigebiete in Kärnten

Autoaufkleber Kärnten

Designer Sitzbank Loungemöbel
Dr. Marlis Höfferer

Stapelstühle für B2B Kunden

Louis Ghost Sessel Hotelausstattung

Designer Sessel und Stühle

Stappelsessel Stappelstuhl für Innen und Aussen - Kartell Masters von Graf News

Goldene Pendelleuchte

Goldene Designer Pendelleuchte Kartell Fly von Graf News

Loungemöbel Barock Design

Barock Sessel Kunststoff

Designer Esstisch-Pendelleuchte

Graf News Prandina Gong Pendelleuchte

Albert Einstein Kalender 2018

Einstein Kalender 2018

LED Würfel mit RGBW Licht

LED Sitzwürfel Gartenmöbel Loungemöbel

Designer Sitzbank

Designer Sitzbank Loungemöbel

Blumenvase mit Beleuchtung

Vase Beleuchtet Blumentopf mit Licht Loungemöbel

Designer Stehleuchte Mobil

Mobile Stehleuchte Slide Roller von Graf News Graf Licht

Gratis Casino Spaß ohne Risiko‎

grand-hotel-casino.de
Aus Gründen der Lesbarkeit verzichten wir darauf, konsequent die männliche und weibliche Formulierung zu verwenden. Wir meinen selbstverständlich beide Geschlechter und bitten unsere Leser um Verständnis.

UA-56808057-1