Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Wohnideen und Einrichtungsideen Wohnzimmer www.wohnideen.news

 

Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015

Beschreibung

„Wir setzen auf die Macht der Wörter!“

Lyrikpreis Kärnten 14 - Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015

Feierliche Übergabe des „Kärntner Lyrikpreises der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe“ im Klagenfurter ORF-Theater an Gabriele Russwurm-Biró.

„Gerade in schwierigen Zeiten mit drückenden Schulden und harten Sparmaßnahmen darf man nicht überall den Rotstift ansetzen – etwa bei der Kultur! Deshalb bauen wir weiterhin auf gefühlvolle Literatur, kritische Verse und die Macht der Wörter!“, erklärte Stadtwerke-Vorstand und Rilke-Fan Dipl.-Ing. Romed Karré gestern am Abend bei der feierlichen Verleihung des „Kärntner Lyrikpreises der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015“ an die Klagenfurter Fotografin, Autorin und Journalistin Mag. Gabriele Russwurm-Biró im voll besetzten Klagenfurter ORF-Theater. Karré bezeichnete den Lyrikpreis für deutsche und slowenische Autoren als „erfolgreichen kleinen Bruder des Bachmann-Wettbewerbes“. Gastgeberin ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard verwies auf Kultur-Aktivitäten des Kärntner Landesstudios und bundesweit ausgestrahlte Beiträge „in Sachen Kultur“. Jury-Vorsitzender Prof. Manfred Posch dankte den Klagenfurter Stadtwerken für ihr vorbildliches Engagement für eine ganz besondere Literaturgattung und erwähnte auch, dass sich heuer unter den 170 Teilnehmern gebürtige Kärntner aus Übersee und viele junge Autoren befanden.

Der mit 3.000 Euro dotierte Preis des Landes Kärnten (Kulturabteilung) ging heuer an den Klagenfurter Autor Alexander Widner für dessen Lebenswerk als „Schriftsteller von Format“. Jurymitglied Ilse Gerhardt hob in der Laudatio die lesenswerten Werke des Geehrten hervor. Den Preis überreichte Landtagsabgeordneter Mag. Markus Malle. Ebenfalls für seine umfangreichen Leistungen „in Sachen Literatur“ wurde der Klagenfurter „Kulturarbeiter“ Josef K. Uhl geehrt – er erhielt von Kulturreferentin Bürgermeisterin
Dr. Maria-Luise Mathiaschitz den Preis der Landeshauptstadt Klagenfurt (1.500 Euro). Prof. Posch wies dabei auf die zahlreichen Kulturveranstaltungen (Film, Literatur) hin, die Unke-Gründer Josef. K. Uhl in den letzten Jahrzehnten auf die Beine gestellt hat. Ebenso auf Uhls Gedichteband „Rock´n Roll des Herzens“. Bürgermeisterin Dr. Mathiaschitz unterstrich die Wichtigkeit von unterschiedlichen Kulturinitiativen und dankte den Stadtwerken für dieses ungewöhnliche Fest der Literatur.

Lyrikpreis Kärnten - Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015

„Die Siegerin hat ihre Gedichte nicht einmal ihrer Familie gezeigt, sondern diese ausdrucksstarken Zeilen einfach weggeschickt.

Sie konnte es kaum glauben, als sie von der Jury über den 1. Platz informiert worden ist“, erzählte STW-Unternehmenssprecher Dr. Harald Raffer, der die Veranstaltung moderierte. Mag. Gabriele Russwurm-Biró ist in Kulturkreisen allerdings keine Unbekannte. Die Generalsekretärin des Kärntner Schriftstellerverbandes veröffentliche bereits zwei Kinderbücher und drei Themenbücher mit Kärntner Schriftstellern. Jetzt denkt sie an einen Lyrikband. Gabriele Russwurm-Biró wurde 1966 in Wien geboren und studierte Kunstgeschichte. Sie arbeitete beim Bundesdenkmalamt und später als Politikredakteurin. Die Glastrophäe für den zweiten Platz und 1.500 Euro sowie eine Urkunde erhielt die sechsfache Klagenfurter Mutter Elisabeth Hafner, Lehrerin an der Schule für Sozialberufe 2 in Klagenfurt. Hafner: „Ich bin einfach verliebt in die Lyrik!“ Platz drei (800 Euro) ging an die ehemalige Seebodener Lehrerin Waltraud More, die schon einmal beim „Kärntner Lyrikpreis“ punkten konnte.

Lyrikpreis Kärnten 6 - Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015

Den vierten Platz (500 Euro der PosterService GmbH) belegte die in Wien lebende Regieassistentin Barbara Juch, die leider verhindert war und im Ausland weilte.

PSG-Geschäftsführer Andreas Waldher überreichte deshalb der Mutter der Regieassistentin den Preis. Platz fünf (500 Euro der Kraftwerkserrichtungs- und Betriebsgesellschaft) ging heuer – wie schon im Vorjahr – wieder an die Arnoldsteinerin Mag. Dr. Miriam Helga Auer. Platz sechs (300 Euro – Sternenpreis des Planetariums) durfte die Trainerin Mag. Susanne Axmann aus St. Donat aus den Händen von Planetarium-Geschäftsführer Adi Krumpl entgegennehmen. Diese sechs Autorinnen gaben den Zuhörern eine akustische Kostprobe ihres Schaffens und lasen aus ihren eingereichten Werken.

Lyrikpreis Kärnten 9 - Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015

Fotos: Renate Dreier STW

Die weiteren Plätze (Anerkennungspreise): Platz 7: Dr. Erik Adam aus Klagenfurt, Platz 8: Verena Gotthard aus Klagenfurt, Platz 9: Mag. Vera Wutti-Incko aus Ferlach, Platz 10: Rebekka Scharf aus Klagenfurt, Platz 11: Angelika Stallhofer aus Seeboden und Platz 12: Mag. Christine Tidl aus Seeboden. Insgesamt wurden Geldpreise im Gesamtwert von rund 12.000 Euro vergeben. Juryvorsitzender Prof. Posch lobte auch beim achten Bewerb die hohe Qualität der eingereichten Arbeiten und erklärte, dass noch weitere Poeten eine Auszeichnung verdient hätten. Der Lyrikpreis war auch diesmal, wie man sehen konnte, mit einer Ausnahme fest in weiblicher Hand.

Lyrikpreis Kärnten 3 - Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015

Sprecher Dr. Raffer konnte unter den Gästen u. a. ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard, Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, Wirtschaftsbunddirektor LAbg. Mag. Markus Malle, Landesgerichtspräsident Dr. Bernd Lutschounig, Dompfarrer Dr. Peter Allmaier, Musil-Institutsleiterin Prof. Dr. Anke Bosse, Kulturamtsleiterin MMag. Manuela Tertschnig und Historiker Dr. Hellwig Valentin begrüßen.

Lyrikpreis Kärnten 2 - Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015

Die Lyrikpreis-Jury: Vorsitzender Prof. Manfred Posch, Schriftsteller und Büchnerpreis-Träger Dr. h. c. Josef Winkler, Mag. Katharina Herzmansky, Ilse Gerhardt, Dr. Richard Götz, Dr. Günter Schmidauer und Dr. Harald Raffer (ohne Stimmrecht). Die Bewertungen der Aussendungen erfolgte wie immer anonym. Der „Kärntner Lyrikpreis der STW Gruppe“ wurde selbst bereits drei Mal ausgezeichnet – mit dem Maecenas. Unternehmenssprecher Raffer: „Wir laden schon jetzt alle interessierten Autoren der deutschen und slowenischen Sprache ein, sich beim Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2016 zu beteiligen!“

Die Feier wurde vom kurdischen Flüchtling Aref Omer aus Syrien mit einer syrischen Gitarre musikalisch umrahmt. Omer wird in der Flüchtlingsaußenstelle Weitensfeld betreut. Für die zahlreichen Gäste gab es im Anschluss an den Kulturgenuss auch ein Buffet.

Hochwertige Gartenmöbel, Terrassenmöbel, Gartenmöbel & Terrassenmöbel online kaufen


Sponsor: www.hotellicht.at

Terrassenmoebel Hotellicht Wohnideen Beleuchtet - Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2015

Ihre Weiterempfehlung?

0/50 ratings


Zusammenfassung:
5 stars
0
4 stars
0
3 stars
0
2 stars
0
1 stars
0


Geben Sie bitte ganz unten auch ein Kommentar zur Firmenbewertung ab.
Bitte Teilen + Bewerten

Keine Stichworte

  

Listing ID: 519566805fad30f3

Empfohlene Links

Leuchtkugeln Wohnideen und Einrichtungsideen Wohnzimmer www.wohnideen.news

Online einkaufen!

Infrarotheizung

Beleuchtete Vasen Ideen

Beleuchtete Vasen für Außen, Vase für Garten,

Lounge Möbel Ideen

Moderne Gartenmöbel - für Terasse & Balkon Lounge Möbel

Loungemöbel zum Träumen | Garten-und-Freizeit

Leuchtkugeln

Gartenkugeln Online-Shop » Günstig online einkaufen

Stehleuchten für den Garten

garten stehleuchten aussen

Acrylglas Paravent

Paravent aus Acrylglas

Acrylglas Sichtschutz Raumteiler. Sichtschutz für Garten und Terrasse. Mit www.skydesign.news attraktive Terrassen und gemütliche Sitzplätze gestalten.

SOS Biene

sosbiene
Schöner Wohnen mit Wohnideen News

Lust auf Schöner Wohnen? www.wohnideen.news