Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Wohnideen und Einrichtungsideen Wohnzimmer www.wohnideen.news

 

Bildungspolitik: Appell an Kurz und Strache

Beschreibung


Tipp: Schöner Wohnen Wohnideen

Wow. Was für ein Slogan von Sebastian Kurz! Der Wert unserer jungen Kinder in einem Satz beschrieben:

„Wir müssen im Bildungsbereich früher investieren statt später reparieren.“ (Quelle: facebook; Sebastian Kurz)

Reparieren“? Allein diese Wortwahl beschreibt was in unsere Bildungspolitik schief läuft. Kinder werden zu Objekten gemacht! Sie sind ein „Spielball“ politischer Launen! Sie haben zu funktionieren und das unter schlechten Rahmenbedingungen!

Lieber Herr Kurz und Herr Strache!

SETZEN SIE SICH IN ÖSTERREICHS KINDERGÄRTEN UND BEOBACHTEN SIE, WAS KINDER WIRKLICH BRAUCHEN!

Dann werden Sie sehen, dass es die Rahmenbedingungen sind, an denen es mangelt! 25 Kinder auf eine PädagogIn – die Rechnung kann nicht aufgehen!

Frau Dr. Winter, was brauchen Kinder wirklich?

Sie brauchen eine liebevoll vorbereitete Umgebung mit Bezugspersonen, die die Kinder und vor allem auch Eltern (!) mit Herz und Verstand begleiten!
Ein Kind lernt nur dann, wenn es sich auch wohlfühlt! Kindliche Neugierde und das Spielverhalten (und somit auch Lernverhalten) ist ganz klar an Emotionen geknüpft. Haben sie sich schon mal unwohl gefühlt und mussten sich konzentrieren?

Bei 25 Kindern kann man pädagogisch nicht mehr individuell agieren. Auch wenn bemerkt wird, dass ein Kind mehr Zuwendung braucht ist dies im Kindergartenalltag oftmals nicht umsetzbar! Die Zeiten haben sich geändert, das Kind wird immer früher in Bildungs- und Betreuungsinstitutionen gegeben. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an das Personal. Neben Beobachtungsbögen, Sprachstandsfeststellungen, Elterngesprächen, Lernportfolios ist nicht mehr genügend Zeit sich dem einzelnen Kind zu widmen! Und das in einem der reichsten Länder weltweit! Das kann nicht sein!

Wo soll vorrangig angesetzt werden?

Ein zweites verpflichtendes Kindergartenjahr (wie jetzt beschlossen) ist ja eine nette Idee, aber es löst unsere Probleme im Elementarbereich nicht! Das bedeutet, wenn die meisten Kinder bereits mit vier Jahren den Kindergarten besuchen, warum sollte dann ein verpflichtendes Kindergartenjahr zielführend sein? Eine Veränderung ist nur dann möglich wenn die Rahmenbedingungen angepasst werden! Dann können auch Kinder mit nicht deutscher Muttersprache besser integriert werden, weil mehr Zeit für das einzelne Kind bleibt! Ideal ist ein Schlüssel von 1:10, derzeit liegt der Schlüssel allerdings bei 1:25! Diese Rechnung kann nicht aufgehen. Außerdem muss der Elementarbereich endlich in das Bildungsministerium integriert werden! Es kann nicht sein das „lebenslanges Lernen“ erst mit der Volksschule beginnt!


Tipp: Schöner Wohnen Wohnideen

Wie lautet ihr Appell?

Endlich das große Ganze zu sehen! Unser Bildungssystem kann nur dann funktionieren, wenn wir gut ausgebildetes Personal von Anfang an einsetzen und höchst qualitative Rahmenbedingungen für den Elementarbereich und zwar österreichweit schaffen! Dann sparen wir uns auch teure Sprachförderprogramme, denn diese Aufgabe kann bei besseren Rahmenbedingungen die Bildungs- und Betreuungsinstitution übernehmen.

Wir Erwachsenen haben den Auftrag für beste Bildung zu kämpfen, denn unsere Kinder haben keine Lobby! Geben wir sie ihnen!

Für Sie im Interview,

Frau Dr. Winter (Hierbei handelt es sich um ein Pseudonym. Dahinter steht ein Team bestehend aus PädagogInnen, Eltern und bildungspolitisch engagierten Personen.)

(Achtung Satire)
Redaktion: Fr. Dr. Winter

Schreiben Sie im Kommentarfeld Ihre Meinung dazu. 





Unterstützen

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal, oder Überweisung zukommen!

Paypal Spenden e1668263780184 - Bildungspolitik: Appell an Kurz und Strache

Jeder Euro hilft uns, damit wir uns für Sie einsetzen können.

Unser Bankkonto: Presseteam Austria
Konto: AT94 3947 9000 0002 7441
Verwendungszweck: Spende



Weihnachtbeleuchtung Baum Beleuchtet - Bildungspolitik: Appell an Kurz und Strache

Ausgefallene Vasen und Hocker online bestellen

Kopf als Vase Kopf als Hocker Design Ausgefallen - Bildungspolitik: Appell an Kurz und Strache
Skydesign Vasen und Hocker Outdoor Design


Beratung, Coaching, Supervision, Training www.coach24.at

Keine Stichworte

  

Listing ID: 2335a1f0f9b06023

Empfohlene Links

Leuchtkugeln Wohnideen und Einrichtungsideen Wohnzimmer www.wohnideen.news

Helfen Sie der kleinen Zara gegen den Konzern Hofer

Hofer Reklamation Kontakt 800x716 - Bildungspolitik: Appell an Kurz und Strache

Leuchtkugeln

Gartenkugeln Online-Shop » Günstig online einkaufen

Beleuchtete Vasen Ideen

Beleuchtete Vasen für Außen, Vase für Garten,

Lounge Möbel Ideen

Moderne Gartenmöbel - für Terasse & Balkon Lounge Möbel

Loungemöbel zum Träumen | Garten-und-Freizeit

Stehleuchten für den Garten

garten stehleuchten aussen
Schöner Wohnen mit Wohnideen News

Lust auf Schöner Wohnen? www.wohnideen.news


[ethereumads] Leuchtkugeln und Kugelleuchten online kaufenLeuchtkugeln online kaufen
Tipp: Schöner Wohnen Wohnideen