Herzlich willkommen, Besucher! [ Anmelden

Klagenfurt

Neujahrsempfang Hilfswerk Kärnten

hilfswerk kärnten logo

Beschreibung

Hilfswerk Kärnten: Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr – Ausblick auf neue Herausforderungen und ein großes „Danke“ an die Jugend!

Auch in diesem Jahr blieb kein Platz frei, denn der Hilfswerk Neujahrsempfang, zu dem Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler und der Vorstand einladen, gehört zu den bestens besuchten Veranstaltungen des beginnenden Jahres.

Besonders beliebt ist der Empfang auch deshalb, weil hier nicht nur die Vertreter/innen aus Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit anwesend sind, auch Mitarbeiter/innen zählen zu den Gästen. „Uns ist es besonders wichtig, dass wir das neue Jahr nicht in einem elitären Kreis willkommen heißen, sondern gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ja wesentlich zu unserem Erfolg beitragen“, so Hilfswerk Kärnten Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler.

In ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr strich die Präsidentin die vielen Projekte in unterschiedlichen Bereichen hervor, die 2015 realisiert werden konnten. Allen voran die erste vom Hilfswerk selbst errichtete Kinderbetreuungseinrichtung in Wölfnitz und den „Generationentreff“ in der Pischeldorfer Straße in Klagenfurt. Elisabeth Scheucher-Pichler: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir immer wieder Vorreiter für neue, zukunftsweisende Projekte sind. Unsere Kinderbetreuungseinrichtungen gestalten wir von den Öffnungszeiten her flexibel, was in der heutigen Zeit ein Muss ist, um es auch Frauen zu ermöglichen einem Beruf nachzugehen. Unser ‚Generationentreff’ bietet für alle Interessierten – nicht nur Bewohner der Wohnanlage – ein abwechslungsreiches Programm für jung und alt. Hier geht es darum, das Miteinander zu fördern, ähnlich wie es früher in Großfamilien der Fall war.“ Die Präsidentin bedankte sich in diesem Zusammenhang bei den Projektpartner für die ausgezeichnete Zusammenarbeit: „All das wäre nicht möglich, würden nicht Vertreterinnen und Vertreter aller politischer Parteien, aus der Wirtschaft und dem Sozialbereich hinter unserer Arbeit stehen. Das zeichnet das Hilfswerk aus – es geht um die Menschen, deren Anliegen und deren Zukunft.“

Das Jahr 2015 war auch beim Hilfswerk ein Jahr der Herausforderungen beim Thema Integration. Hilfswerk Präsidentin Scheucher-Pichler dazu: „Wir haben beim Hilfswerk – sowohl österreichweit, als auch hier in Kärnten – unsere Aufgaben von Anfang an erfüllt. Bei uns ist Integration auch kein Schlagwort, bei uns wird sie gelebt.“ Dabei verweist sie auf jene Asylwerber, die dem Hilfswerk unterstützend zur Seite stehen, wenn es um die Betreuung und Hilfe für Menschen in Notsituationen geht.

Ehrung für besonderes Engagement

Das Jahr 2016 steht beim Hilfswerk im Zeichen der ehrenamtlichen Tätigkeit von Jugendlichen. Junge Menschen, die sich bereits seit sechs Jahren im und für das Hilfswerk freiwillig engagieren wurden deshalb gestern auch ausgezeichnet.
„Die Junge Volkspartei unterstützt uns mit ihrer Aktion ‚Taten statt Worte’ und dafür sind wir sehr dankbar. Hier wird vor Einkaufszentren darum gebeten Lebensmittel und Hygieneartikel für Bedürftige zu spenden. Das ist jedes Jahr ein toller Erfolg und hilft vielen Menschen. Deshalb möchten wir unserem Dank auch Ausdruck verleihen“, so die Hilfswerk Präsidentin, die für dieses große Engagement der JVP die Ehrenurkunde überreichte. Besonders stolz auf diese Auszeichnung für die JVP, zeigte sich auch Landesrat Christian Benger in seinen Grußworten.

Ausblick 2016

Abschließend richtete Elisabeth Scheucher-Pichler den Appell an alle, in Zukunft wieder näher zusammenzurücken: „Die gesellschaftlichen Entwicklungen werden es in den nächsten Jahren notwendig machen, dass wir uns gemeinsam den Herausforderungen stellen. Jeder einzelne muss wieder mehr Verantwortung für sich, seine Familie, sein unmittelbares Umfeld übernehmen. Dann werden wir es auch schaffen.“

Was die Arbeit des Hilfswerks anbelangt, so seien wieder einige neue Dinge in Planung, die es 2016 umzusetzen gilt bzw. wo Weichenstellungen dieses Jahr stattfinden, so die Präsidentin, die sich auch ganz herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie beim Vorstand bedankte, der seine Tätigkeit rein ehrenamtlich ausübt.

Konkret werde die Integrationsarbeit weiter ausgebaut – im kulturellen Bereich, mit Deutschkursen und psychotherapeutischer Beratung und Begleitung.
2016 wird es zudem im Rahmen der Hilfswerkakademie eigene Schulungen für ehrenamtliche Tätigkeit geben.
Besonderes Augenmerk werde man auch weiterhin, so die Präsidentin, auf den Ausbau von Kinderbetreuungsmöglichkeiten und die Angebote im Bildungsbereich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legen.
„Was natürlich auch 2016 wieder stattfindet ist unsere Benefizveranstaltung, das Auxilium. Einige Künstler haben bereits zugesagt und werden sich am 15. Mai im Stadttheater Klagenfurt in den Dienst der guten Sache stellen“, so Elisabeth Scheucher-Pichler.

Gästeliste

Zahlreiche Gäste waren gekommen, um mit der Präsidentin des Hilfswerks und deren Vorstand gemeinsam das neue Jahr willkommen zu heißen.

Seitens der Landesregierung: Landesrat Christian Benger
In Vertretung des Landeshauptmannes: Landtagsabgeordnete Waltraud Rohrer
Aus Klagenfurts Stadtregierung: Vizebürgermeister Christian Scheider, Clubobmann Markus Geiger und zahlreiche Gemeinderäte
Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz, die Bürgermeister Gerhard Altziebler, Erich Kessler, Manfred Bernhard Sadovnik, Gerhard Visotschnig,
Bischofsvikar Caritasdirektor Josef Marketz
Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl
In Vertretung des Rechtsanwaltskammerpräsidenten: Anwalt Peter Urabl
Vizepräsidentin der Apothekerkammer Mag. Jutta Polligger-Juvan
Seniorenbundobmann Carsten Johannsen
und viele mehr…

Foto 1:
Gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen.
Im Bild (v.l.): HW Geschäftsführer Horst Krainz, Bürgermeister Gerhard Visotschnig, HW Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler und Bischofsvikar Caritasdirektor Josef Marketz (v.l.)

Foto 2:
Die engagierte Jugend wurde von HW Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler ausgezeichnet. Im Bild mit Landesrat Christian Benger. Im Bild (v.l.): Julian Geier, Karl Voitischek, Elisabeth Scheucher-Pichler, Sarah Jannach und LR Christian Benger.

Foto 3:
HW Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler und Margarete Jeschofnik, Leiterin der HW Sozialservicestelle schätzen die Unterstützung der Asylwerber.

Foto 4:
Zahlreiche bekannte Gäste kamen neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, um mit HW Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler das neue Jahr willkommen zu heißen. Im Bild (v.l.): WK Präsident Jürgen Mandl, HW Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler, Energetikerin Gabriele Lebitschnig, Hotelierin Andrea Unzeitig und LR Christian Benger.

Hilfswerk Kärnten
Landesgeschäftsstelle
8.-Mai-Straße 47
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Tel. 050544-00
Fax 050544-5099

office@hilfswerk.co.at
www.hilfswerk.at
ww.facebook.com/hilfswerk

Für Rückfragen zu dieser Aussendung wenden Sie sich bitte an:
Petra Groll
Pressesprecherin für das Hilfswerk Kärnten
Telefon: 0664 / 3225321
www.groll-schmitt.com

Klagenfurt, den 20. Januar 2016

Your rating: none
Rating: 5 - 2 votes
Bitte Teilen + Bewerten
Listing ID: 357569fbabb645b1

Report problem

Processing your request, Please wait....

Empfohlene Links

Original 3D Autoaufkleber Kärnten
Jetzt beim Kärntenshop Händler kaufen!
www.haendlerverzeichnis.at

Kärntenshop



Werbung:
Schöner Wohnen mit Design Paravent Raumteiler von www.graf.news



Extremis Sticks

Antwort hinterlassen

Anstecker & Pins nach Maß

Anzug Pins, Pins, Anstecker Sakko
Premium Wordpress Themes
UA-56808057-1